Orgelbaumuseum Schloss Hanstein - Ostheim v. d. Rhön

Orgelbau und Orgelmusik - Immaterielles Kulturerbe der UNESCO seit 2017

Festakt zum 25-jährigen Jubiläum im Rathaus

Fr 20. April 2018

1) 18 Uhr Festakt zum 25-jährigen Jubiläum
An der Orgel:
Dr. phil. Roland Dopfer

2) 20. April 2018 – 20 Uhr Rathaussaal, Ostheim v. d. Rhön

Festliches im „Stereo-Klang“ im neu gestalteten Rathaussaal

Prof. Margareta Hürholz, Konzertorganistin und Professorin für künstlerisches Orgelspiel an der Hochschule für Musik in Köln und Dr. Phil. Roland Dopfer, seit 2013 Dozent, seit 2015 Gastprofessor für die Fächer Alte Musik Orgel, Basso continuo, Orgelliteraturspiel und Orgelimprovisation an der Hochschule für Künste in Bremen; seit 2016 auch Lehrbeauftragter für das Fach Orgel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, konnten für das Auftaktkonzert zum Jubiläum gewonnen werden.

Sie spielen auf der 1646 gebauten Renaissance-Orgel von Nikolaus Manderscheidt und ihrem Nachbau, der vor 25 Jahren als Meisterstück des Orgelbaumeisters Christoph Schindler entstand. Auf dieses reizvolle Zusammenspiel zweier baugleicher Orgeln freuen sich die beiden Künstler schon sehr.

In ihrem Programm werden Werke von Georg Friedrich Händel, Johann Christian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach und Wolfgang Amadeus Mozart zu Gehör gebracht.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung