Orgelbaumuseum Schloss Hanstein - Ostheim v. d. Rhön

Orgelbau und Orgelmusik - Immaterielles Kulturerbe der UNESCO seit 2017

Erstmals finden als gemeinsames Projekt der evangelischen Kirchgemeinde und des Orgelbaumuseums die

Ostheimer Orgelwochen

vom 13. bis 28. August 2022 statt.

Kurorganistin Christine Marx bietet in der ersten Woche ein abwechslungsreiches Programm rund um die Orgel von Johann Ernst Döring aus dem Jahr 1738 in der Kirche St. Michael in der Ostheimer Kirchenburg an.

Eine Veranstaltung findet während dieser ersten Woche im Orgelbaumuseum statt:

Mittwoch, 17. August, 14:30 Uhr  Öffentliche Führung mit Kurorganistin Christine Marx  Kosten: 5,00€/Person

 

 

Die zweite Woche beginnt am Montag, dem 22. August mit zwei Liegestuhlführungen mit Orgelklängen in der Kirche St. Michael Beginn: 11:30 Uhr und 16:00 Uhr  Kosten: 5,00€/Person           Bitte anmelden!    0175 4134795 oder stefan.wurth@elkb.de

Am Mittwoch, dem 24. August beginnt das Orgelfestival im Orgelbaumuseum.

Die vier jungen Organisten Jack Day, Simon Fallert, Emil Feuerstein und Valeria Lanner sind Studierende an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Sie möchten Aufmerksamkeit schaffen, besonders für die Orgelmusik aus Gotik und Renaissance, aber auch für die Alte Musik im zeitgenössischen Kontext. Ebenso führen sie die kollektive Musizierpraxis beim Orgelspielen vor. Jeder der vier Konzertabende hat ein eigenes Thema.

Den Abschluss bildet der Kinder-Erlebnistag in der Orgelbaufirma Hoffmann & Schindler in Ostheim, Ludwig-Jahn-Straße 18. Die Märchenerzählerin Heidi Andriessens eröffnet den Nachmittag. Danach laden wir alle Kinder ein, gemeinsam zu singen und zu musizieren. Bitte Noten und Instrumente mitbringen! Ein Flügel und eine Orgel stehen zur Verfügung. Abschließend wird noch eine Runde gebastelt. Für Getränke wird gesorgt. Kosten fallen keine an, Spenden für das Orgelbaumuseum werden gern entgegengenommen. Anmeldung ist erwünscht.   Tel. 09777 1743 oder orgelbaumuseum@ostheim.de